Mitunternehmer = die besseren Mitarbeiter

Wie gelingt es, qualifizierte Fachkräfte zu locken, erfahrene Mitarbeiter zu binden und das Image als attraktives, zukunftsorientiertes wie auch verantwortungsvolles Unternehmen auszubauen?
 
Eine Mitarbeiterbeteiligung ist die richtige Antwort auf diese Fragen. Sie bietet die Chance, in Zeiten von Fachkräftemangel und intensivem Wettbewerb auf einfache, aber effektive Weise zu überzeugen.
Dazu kommt, dass die Mitarbeiter stärker unternehmerisch denken und sich in höherem Maße mit dem Unternehmen identifizieren: Entsprechend motiviert und erfolgsorientiert sind eben diejenigen, die mit eigenem Geld beteiligt sind.
 
Die prominentesten Formen von Mitarbeiterbeteiligungen sind Erfolgs- bzw. Kapitalbeteiligungen. Doch die Einbindung von Kapital wird oftmals gescheut, da der organisatorische Aufwand zu hoch eingeschätzt wird. Oder es wird befürchtet, der Einfluss von Mitarbeitern könnte zu groß werden – gerade bei mittelständischen Unternehmen. 
 
Allerdings gibt es für jeden Betrieb interessante Lösungen! Es hilft, sich umzuhören. Gerade im Bereich der Erneuerbaren Energien sind viele Gestaltungsmöglichkeiten denkbar, die auch mal abseits von den eher klassischen Beteiligungsformen liegen.
Schon mal daran gedacht, Mitarbeiter an Solaranlagen zu beteiligen, die noch dazu günstigen Eigenstrom produzieren? Oder an Effizienzmaßnahmen an Gebäuden? All das geht, oft einfacher als man denkt.
 
Wir bieten all in one-Lösungen für Industrie und KMU´s an, die nahezu ohne Aufwand zu Stromproduzenten mit Mitarbeiterbeteiligung werden. Risiken werden bei solchen Projekten durch eigenständige Projektgesellschaften abgefedert und so vom Unternehmen ferngehalten. 
 
Haben wir Ihnen einen Flo ins Ohr gesetzt? Tun sie den Schritt und lassen Sie Ihre Mitarbeiter teilhaben und profitieren – an tollen Ideen, Projekten und vor allem Ihrer Marke
 
Aus unserer Praxis:  Mitarbeiterbeteiligung an Solar auf Flächen der BMW AG